rubbel

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



counter-box.de Counter-Box

http://myblog.de/rubbel

Gratis bloggen bei
myblog.de





Am verzweifeln

Also ich hocke daheim und weiß nicht was ich tun soll. Ich würde gerne arbeiten aber ich weiß nicht was ich machen könnte auser so einen Idiotenjob am FLiesband (sorry das ich das so nenne). Ich habe jetzt endlich meinen Führerschein aber was bringt der mir wenn ich das Auto nicht mal betanken kann.

Meine Freundin hat schluss gemacht passend am Freitag dem 13. und seit dem bin ich fertig mit der Welt. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll den ständig fang ich mir stress mit ihr ein. Freunde habe ich nicht mehr wirklich bzw. sie melden sich nicht mehr weil ich Abstand von ihnen genommen habe. Weil ich dachte ich brauch die nicht mehr ich hab doch meine Freundin.

Täglich schwirren in meinem Kopf Gedanken rum die da nicht sein sollten. Gedanken von Dingen die ich nicht tun werde weil ich es einem Menschen der mir verdammt wichtig ist versprochen habe.

Ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Ich glaub langsam verliere ich alles in meinem Leben. Meine Freunde, meine Liebe, meinen Geist weil ich dauerhaft unterfordert bin, ist ja kein wunder wenn man daheim hockt.

Das macht mich alles total fertig. Ich mach alles falsch und weiß nicht was ich machen soll, was ich retten kann oder obs ohne mich vielleicht besser wäre.

Es gibt Leute denen werde ich niemals verzeihen denn sie machen mein Leben kaputt. Aber der Hauptfaktor bin glaub ich. Ich zerstör mir alles.

Eins hab ich zur zeit das mir ein wenig hilf und das ist das Tagebuch schreiben aber es befasst sich nur mit einem Thema und meinen Gedanken darüber.

Vielleicht schreib ich ja mal wieder
Gruß Daniel
30.10.06 23:22
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


sternakind / Website (30.10.06 23:35)
Hey,
kopf hoch. Wie man sagt: Wenn du so richtig tief in der Scheisse sitzt , sollte man den Kopf nicht hängen lassen.
Ich weiss sehr wohl, dass das schwieriger ist, als was es scheint.
Vielleicht solltest du es als Überbrückung bis du eine Lehrstelle findest doch mit einem einfachen Job versuchen.
Und Mädchen gibt es noch viele. Irgednwann bist du auch über sie weg.
Denk dran, man kann vieles verlieren, nur sich selbst nicht.
Versuch dir aus deinem Leben, für das schlussendlich nur du verantwortlich bist, ein neues aufzubauen.

Mein Gott, töne ich belehrend.... tschuldige, sollte nicht so rüber kommen, wollte dir irgendwie nur helfen. Hoffe, du machst dir ein paar Gedanken darüber.
glg


Rubbel (31.10.06 08:16)
Leider mache ich mir wohl zu viele Gedanken. ICh glaub ich mach den ganzen Tag nichts anderes mehr als an irgendetawas zu denken. Bin auf Jobsuche aber da hat sich bishern ichts ergeben. Hab nicht wirklich lust auf nen Job wie Produktionshelfer aber da gibs genug Stellen.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung